EXPERTENINTERVIEW BETTINA SCHUPP - ALLES AUS EINER LINIE

Frage unsere Haarexpertin. In der Reihe „Frage unsere Haarexpertin!“ gibt Guhl Haarexpertin Bettina Schupp regelmäßig praktische Tipps rund um die Themen Haarepflege und –styling. Auch über Inhaltsstoffe und Wirkungsweisen von Produkten klärt sie Verbraucher gerne auf. Bei Kao Germany GmbH ist Bettina Schupp als Director Beauty Creation Research & Fragrance Development in allen Bereichen der Haarkosmetik tätig und beobachtet außerdem täglich weltweite Haar-Trends und Marktentwicklungen.

TEIL 1: ALLES AUS EINER LINIE – HAARPFLEGEPRODUKTE

Sollte man Shampoo, Conditioner und Maske/Kur immer aus einer Produktlinie verwenden?
Es empfiehlt sich, Produkte wie Shampoo, Spülung oder Maske/Kur aus einer Produktlinie zu verwenden. Denn sie sind optimal aufeinander abgestimmt und bauen aufeinander auf. Diese so genannte ‚Systemverwendung‘ der Produkte verstärkt die Leistung – dadurch erzielt der Verbraucher die besten Ergebnisse für seine Haare.

Wie häufig sollte man eine Kur am besten verwenden?
Das kommt ganz individuell auf das Haar an. Hier gibt es keine klaren Regeln. Es ist allerdings gut, nach jeder Haarwäsche eine Spülung zu verwenden. Sie macht das Haar leichter kämmbar und schützt somit vor Schäden. Eine klassische Rinse-off-Kur, z.B. die Guhl Tiefenaufbau Intensiv Repair Kur mit Tiefen-Nährpflege-Konzentrat, sollte man ungefähr einmal pro Woche nehmen. Wenn das Haar sehr geschädigt ist, empfiehlt es sich, sie sogar nach jeder Haarwäsche statt einer Spülung zu nutzen.

Sind es zu viele Produkte auf einmal, wenn man z.B. Shampoo, Spülung, Kur, Schaumfestiger, Stylingcreme und Haarspray benutzt?
Das Haar kann stumpf, ungepflegt oder sogar platt aussehen, wenn man zu viele oder zu intensiv pflegende Produkte verwendet. Der Grund: Die Pflegestoffe überlagern sich auf der Haaroberfläche. So wird zum einen das Licht nicht mehr reflektiert und die Haare sehen stumpf aus. Außerdem fühlt sich das Haar wegen dieser Überlagerung nicht etwa extra weich und geschmeidig an, sondern rau. Zum anderen wird das Haar beschwert. Folglich sieht es platt aus und hängt ohne Volumen herunter. Es ist daher sehr wichtig, dass man die Produkte entsprechend dem jeweiligen Haartyp auswählt. Nur dann ist die Pflegewirkung optimal eingestellt. Außerdem achtet man am besten auf das jeweils individuell vorliegende Haarproblem, wenn man sich für ein oder mehrere Haarpflegeprodukte entscheidet. Bei längerem Haar unterstützt zum Beispiel ein Conditioner als Kämmhilfe, bei geschädigtem Haar eine entsprechende Intensivkur.

Weitere Informationen


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben ohne die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser zu ändern, stimmen Sie zu, unsere Cookies zu verwenden.  Zulassen Mehr Informationen