Wunderschöne Sommerfrisuren für langes Haar

Egal ob du dein Haar lieber offen trägst oder zusammenbindest – wir zeigen dir zwei der schönsten Sommerfrisuren zum Nachstylen. Eine hohe Luftfeuchtigkeit, der ständige Wechsel zwischen warmen Temperaturen draußen und Klimaanlagenluft im Büro und die eine oder andere warme Sommerbrise können für deine Frisur ganz schön herausfordernd sein. Als Alternative zu den Dauerbrennern Pferdeschwanz und Dutt, zeigen wir dir zwei unserer Lieblingsfrisuren des Sommers: elegant, modern, lässig und vor allem total einfach zum Nachstylen. Wir wünschen dir viel Spaß dabei – und einen tollen Sommer!

1. Hochgesteckt: Der elegante, tiefe Haarknoten

Mal ehrlich: wenn es draußen so richtig warm wird, kann langes Haar ganz schön nervig sein. Die Haut gerät schneller ins Schwitzen, weshalb es meist angenehmer ist, Haarsträhnen weder im Gesicht, noch im Nacken zu haben. Besonders beliebt sind jetzt sommerliche Frisuren, die aber eben nicht nach "schnell zusammen gebunden" aussehen. Wie z.B. dieser tiefe Haarknoten – perfekt fürs Büro, die Uni oder Strandbar. Wir verraten, wie dir der Look auch zu Hause gelingt:

Frau mit elegantem tiefem Haarknoten

Im Sommer sind deine Haare über jeden Tag dankbar, an dem du sie ganz einfach an der Luft trocknen lässt und nicht föhnst. Damit dein Scheitel allerdings da liegt, wo er hingehört, solltest du diesen ziehen, bevor dein Haar trocknet. Für diese Frisur ist es übrigens egal, ob du lieber einen Seiten- oder Mittelscheitel trägst. Um dein Haar mit einer Extra-Portion Pflege zu verwöhnen, gib etwas Haaröl in die Längen und Spitzen: das Tiefenaufbau Veredelndes Haaröl mit Monoi-Öl und Keratin3Komplex regeneriert, kräftigt und schützt nachhaltig – genau richtig für den heißen Sommer. Sobald dein Haar trocken ist, trennst du oberhalb deiner Ohren zwei breite Strähnen ab und legst sie am Hinterkopf über Kreuz zusammen. Das heißt konkret: die rechte Strähne legst du hinten über die linke oder andersrum. Dann schlingst du beide Strähnen relativ straff um dein restliches Haar – so wie ein Haargummi – und hältst es fest zusammen. 

Im Anschluss drehst du dein gesamtes Haar um sich selbst ein und wickelst es zu einem Knoten zusammen. Im Nacken fixierst du den Knoten schließlich mit ein paar Haarnadeln, so dass er sich fest anfühlt und nicht verrutscht. Damit die Frisur nicht zu streng aussieht, kannst du ganz einfach das Haar am Oberkopf mit deinen Fingern vorsichtig lockern. Und keine Sorge, wenn die eine oder andere feine Strähne herausrutscht – das macht den Look lässig und schön sommerlich.

2. Wellig: Der lässige Half Bun

Auch im Sommer gibt es Anlässe, an denen man sein Haar trotz hoher Temperaturen lieber offen tragen möchte. Kein Problem mit einer Frisur, die einen Teil der Haare bändigt und zusammenhält, und gleichzeitig die Längen wunderschön offen lässt. So geht’s:

Damit du dein Haar schon beim Waschen auf diesen Look vorbereitest, wäschst du es am besten mit unserer Spezial-Serie für langes Haar. Das Lang & Geschmeidig Shampoo kräftigt dein Haar vom Ansatz bis in die Spitzen und verleiht ihm eine schöne Geschmeidigkeit. Die passende Balsam-Spülung pflegt intensiv, ohne zu beschweren, und sorgt für Extra-Schwung in den Längen. Vor dem Styling gibst du ein festigendes Föhn-Spray ins gesamte Haar – von den Ansätzen bis in die Spitzen. Das Langzeit Volumen Föhn-Aktiv Styling Spray kräftigt dein Haar und ermöglicht dir so ein besonders flexibles Styling, das hält. Anschließend trocknest du die Längen und bringst sie in Form. Für leichte Wellen föhnst du sie zunächst fast vollständig trocken, wickelst sie dann nach und nach auf eine große Rundbürste, föhnst sie heiß an und lässt die Strähnen schließlich auf der Bürste auskühlen. Falls dir die Föhnhitze im Sommer zu warm ist, kannst du dein Haar auch einfach trocknen lassen und lediglich die Ansätze mit etwas Hitze in Form bringen. So wirkt der Look weniger glamourös, dafür aber lässiger.

Frau mit langem Haar und lässigem Halfbun

Dann teilst du das Haar am Oberkopf mit einem Stielkamm ab – je nachdem ob du gerne einen Scheitel trägst, kannst du diesen auch gleich ziehen – und nimmst das Haar am oberen Hinterkopf zusammen. Binde es mit einem dünnen Haargummi zunächst zu einem Zopf und dreh diesen dann so ein, dass ein Dutt entsteht. Diesen musst du dann nur noch mit ein paar Haarnadeln fixieren. Besonders natürlich wirkt der Look, wenn du direkt oberhalb der Ohren links und rechts jeweils ein paar feine Strähnchen etwas locker lässt.

Zum Schluß kannst du die Frisur mit etwas Haarspray frisieren – fertig!

Weitere Informationen


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben ohne die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser zu ändern, stimmen Sie zu, unsere Cookies zu verwenden.  Zulassen Mehr Informationen