Bloggerin Marie erzählt, wie wichtig ihr kleine Auszeiten sind

In ihrem Blog Glitter Everywhere dreht sich alles um Fashion, Beauty und die schönen Dinge des Lebens. Im Interview erzählt Marie von der Suche nach Inspiration und wie sie dabei Entspannung und Balance findet.

Marie, gibt es etwas, das dich an einem hektischen Tag aus der Ruhe bringt?
Meinen größten Respekt an die Menschen, die sich von Nichts aus der Ruhe bringen lassen – ich bin leider keiner von ihnen! Ich bin eine sehr ordentliche Person und habe für beinahe alles einen Plan, eine Liste oder eine bestimmte Herangehensweise. Das lässt sich allerdings nicht immer mit meinem Alltag vereinbaren. Meistens muss ich flexibel und spontan sein, wodurch meine Pläne öfter umgeworfen werden und ich meine To-Dos nicht planmäßig erledigen kann. Das bringt mich manchmal ziemlich aus der Fassung, aber spätestens nach einer Tasse Tee ist das alles vergessen und ich bin wieder fokussiert.

Hast du eine Routine, wie du dir eine Auszeit gönnst?
Eine gesunde Work-Life Balance ist sehr wichtig und für wahrscheinlich jeden Selbstständigen eine kleine Herausforderung. Ich habe mir lange Zeit keine Auszeit gegönnt, einfach weil mir die Arbeit viel zu viel Spaß gemacht hat und ich zugleich auch immer das Gefühl hatte weiterarbeiten zu müssen. Heute weiß ich aber, dass regelmäßige Auszeiten genau so wichtig sind. Glücklicherweise habe ich einen Partner an meiner Seite, der mich daran erinnert, sollte ich es mal wieder vergessen haben. Auch wenn es mir manchmal immer noch schwer fällt, lege ich dann das Handy zur Seite, damit wir zusammen entspannen können. Ins Kino gehen ist für mich übrigens eines der besten Dinge, wenn ich mal ganz abschalten will, da man sich dort für ein paar Stunden wirklich nur auf eine Sache konzentriert: den Film schauen (und natürlich nebenbei Popcorn naschen)! Zu Hause lässt man sich meistens viel zu schnell ablenken...    

Wo lässt du dich am liebsten inspirieren und was macht einen perfekten Tag für dich aus?
Auch wenn das Internet eine große Rolle in meinem Leben spielt und man online eigentlich alles kaufen kann, shoppe ich am liebsten offline! Ich bin keine dieser Kundinnen, die in ein Geschäft gehen und gezielt das kaufen, was sie suchen. Ich bummle viel lieber durch Berlin von Schaufenster zu Schaufenster, durch meine Lieblingsshops und lasse mich inspirieren. Manchmal setze ich mich auch in ein Café und beobachte die vorbeilaufenden Menschen. Dabei entdeckt man oft coole Trends und kann sich toll inspirieren lassen. Bei einem perfekten Shoppingtag kommt es für mich nicht darauf an möglichst viel gekauft zu haben. So ein Tag ist für mich erfolgreich, wenn ich ein neues Lieblingsstück entdeckt habe, einfach ein bißchen durch Berlin gelaufen bin und etwas Zeit für mich genießen konnte. Ich shoppe ehrlich gesagt nämlich am liebsten allein. So kann ich mir Zeit lassen und ein bißchen abschalten!

Du bist viel unterwegs - hast du unterschiedliche Haar-Routinen je nach Situation?
Jein. Für meine Haar-Routine plane ich mir immer eine gewisse Zeit ein, es muss also beinah nie ruck-zuck gehen. Im Grunde ist meine Haar-Routine daher immer gleich: meine Haare sind oft trocken und brauchen daher besonders viel Pflege und immer mal wieder einen ordentlichen Feuchtigkeitsboost! Ich verwende bei jeder Haarwäsche, alle drei bis fünf Tage, einen Conditioner und eine Kur. Nach dem Föhnen benutze ich außerdem gern ein Haaröl, damit meine Haare schön glänzen. Was die Produkte angeht, variiere ich allerdings gern, weil sich meine Haare sehr schnell an eine bestimmte Pflege gewöhnen und sie regelmäßig Abwechslung brauchen.

Leichtigkeit und Balance stehen im Mittelpunkt unserer aktuellen Guhl-Kampagne. Wofür stehen diese Themen für dich und wie integrierst du sie in dein eigenes Leben?
Für mich ist eine gute Balance im Leben sehr wichtig. Die heutige Zeit ist sehr hektisch und schnelllebig, vor allem in einer Großstadt wie Berlin. Man ist ständig umgeben von Menschen, dabei ist es oft sehr schwer auf sich selbst zu hören. Ich denke es ist wichtig, dass man seinen persönlichen Ausgleich zu eben diesem Stress findet, um ein inneres Gleichgewicht zu schaffen. Dieser Ruhepol kann für jeden etwas anderes sein. Für mich ist es zum Beispiel Zeit für mich zu haben. Das kann alle möglichen Aktivitäten beinhalten, Hauptsache ich kann dabei abschalten, muss kurz über nichts nachdenken und kann auf mich selbst hören. Das versuche ich mindestens einmal die Woche zu schaffen, um die restliche Zeit einen klaren Kopf zu haben und fokussiert zu sein. An besonders stressigen Tagen versuche ich meine Zeit so zu planen, dass ich zwischendurch eine kurze Pause machen kann. In dieser versuche ich dann wirklich nichts zu machen, auch nicht das Handy in die Hand zu nehmen, und kurz abzuschalten - manchmal gar nicht so einfach!

 

Was hilft dir, um Entspannung und Ausgeglichenheit zu finden? Mach mit bei unserem Gewinnspiel und verrate uns deinen Weg zu Balance und Leichtigkeit. Unter allen Teilnehmerinnen verlosen wir 300 Feuchtigkeitsaufbau-Pakete. Hier geht's zum Gewinnspiel. 

 

Weitere Informationen


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben ohne die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser zu ändern, stimmen Sie zu, unsere Cookies zu verwenden.  Zulassen Mehr Informationen