Bezaubernde Frisuren fürs Oktoberfest

In wenigen Tagen beginnt das größte Volksfest der Welt, das Oktoberfest in München. Wir zeigen dir unsere 3 Lieblingsfrisuren für den Besuch der Wiesn.

Der Klassiker: Gretchenzopf

Frau mit Gretchenzopf

Ob klassisch zum Dirndl oder mit schlichtem Shirt und Jeans kombiniert, mit einem Gretchenzopf bist du beim Oktoberfest goldrichtig gestylt. Voraussetzung ist, dass dein Haar mindestens schulterlang ist. Das Haar mit Hilfe eines Mittelscheitels in 2 gleiche Partien teilen. Beide Partien seitlich ganz normal flechten und das Ende jeweils mit einem Haargummi zusammenbinden. Zum Schluss die Zöpfe nach oben klappen und am Oberkopf mit Haarnadeln fixieren. Die Zopfenden unter dem geflochtenen Haar verstecken.

Der Einfache: Blumenkranz

Einfacher Blumenkranz als Oktoberfestfrisur

Wer keine Flechtfrisuren mag oder kurzes Haar hat, muss auf die romantische Wiesn-Frisur nicht verzichten. Blumenkränze und Blumenschmuck fürs Haar passen zu jeder Länge und sorgen für einen bezaubernden, femininen Look. Zunächst die Haare mit einer Pflegeserie, die den Bedürfnissen deines Haares entspricht, waschen. Für einen besonders schönen Glanz und Geschmeidigkeit sorgt z.B. die Guhl Seidenglanz Linie. Nach dem Waschen einen Hitzeschutz auftragen und die Haare über eine Rundbürste trocken föhnen. Für schöne Wellen bei langem Haar Strähne für Strähne mit dem Lockenstab ondulieren. Haarband oder -kranz aufsetzen – fertig!

Der Blickfang: “Boxer Braids”

Boxer Braids als Blickfang fürs Oktoberfest

Mit dieser Trendfrisur wird dein Wiesn-Look zum Hingucker. Die strengen Zöpfe - sogenannte Boxer Braids - lassen sich perfekt mit einem klassischen Dirndl kombinieren und zaubern einen modernen Look. Zunächst einen exakten Mittelscheitel ziehen und die eine Hälfte der Haare zusammenbinden. Die andere Hälfte flechten: Am Stirnansatz starten und bis in den Nacken straff flechten, indem neue Strähnen stets von unten in die Mitte gelegt werden. Vom unteren Haaransatz an normal zu Ende flechten und zusammenbinden. Den anderen Teil der Haare auf dieselbe Art flechten. Mit etwas Übung gelingen die Zöpfe recht schnell.  

Unser Tipp: Für Flechtfrisuren die Haare ein bis zwei Tage zuvor waschen. Dann sind sie griffiger, lassen sich besser flechten und die Zöpfe lösen sich nicht so leicht.

Weitere Informationen


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben ohne die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser zu ändern, stimmen Sie zu, unsere Cookies zu verwenden.  Zulassen Mehr Informationen