Wie… pflege ich langes Haar?

Wunderschön gepflegtes, langes Haar ist der Traum vieler. Hier verraten wir, wie du deine Haare optimal pflegst und was zu tun ist, um gesund aussehendes, langes Haar zu bekommen.

Frau nutzt Guhl Lang und Geschmeidig

Gesund aussehendes, langes Haar fällt auf. Allerdings sind ein schöner Glanz vom Ansatz bis in die Spitzen, kraftvolle Längen und sichtbar seidige Geschmeidigkeit gar nicht so selbstverständlich. Oft sehen die Längen stumpf und die Spitzen spröde aus. Mit der richtigen Pflege und cleveren Tipps verwandelst du lange Haare allerdings im Handumdrehen in eine tolle Haarpracht. Hier verraten wir dir die ultimativen Tricks für schöne Haarmomente:

1. Eine optimale Pflege für langes Haar

Grundsätzlich gilt: nur gesundes Haar sieht gepflegt aus. Deshalb ist eine kontinuierliche, gezielte Pflege das A & O, wenn du dein Haar lang trägst. Los geht’s mit dem richtigen Shampoo: das Lang & Geschmeidig Shampoo mit Sakura Kirschblüte + Öl und dem Protein-Lipid+ Komplex reinigt dein langes Haar gründlich und pflegt es effektiv. So wird es bis in die Spitzen regeneriert und gekräftigt. Die Formulierung enthält Pflegestoffe, die für einen gesunden Glanz und gleichzeitig einen wunderschön lebendigen Schwung sorgen. Da langes Haar ausreichend Pflege benötigt, sollte ein passender Conditioner bei keinem Waschen fehlen. Die Lang & Geschmeidig Balsam-Spülung beschwert das Haar nicht und vereinfacht das spätere Durchkämmen nach dem Waschen spürbar.

2. Übergänge clever stylen

Wer sich langes Haar wünscht, braucht zwischendurch Durchhaltevermögen.  Die tückischste Länge hat dein Haar, wenn die Spitzen die Schulter berühren und die Haare weder richtig lang noch kurz sind.

Hier heißt es: mit hübschen Frisuren die Zeit so lange überbrücken, bis dein Haar bis zum Schlüsselbein reicht – das ist nämlich aktuell eine sehr angesagte Länge. Zum Beispiel mit einem schrägen oder gerade geschnittenem Pony, der aus der Zwischenlänge direkt eine Frisur macht. Die Alternative für alle, die aktuell lieber einen Bogen um jede Schere machen: ein lässiger "Half-Bun". Hierzu einfach das Haar am Oberkopf abteilen, zu einem Mini-Dutt binden und die Längen offen tragen.

3. Regelmäßig Spitzen nachschneiden lassen

Im Durchschnitt wächst dein Haar einen Zentimeter pro Monat. Willst du es wachsen lassen, solltest du es regelmäßig um einen halben Zentimeter kürzen lassen – so stellst du sicher, dass vor allem die Haarenden keinen Spliss haben und schön gesund aussehen. Extra-Tipp: Teile deinem Friseur mit, dass du dein Haar aktuell wachsen lässt – dann schneidet er auch nicht zu viel ab! Hast du bereits deine Wunschlänge und möchtest sie halten? Dann alle 2 Monate etwa 2 Zentimeter abschneiden lassen.

4. Gesunde Pausen einlegen

Um dein langes Haar durch ausgiebige Hitzestylings mit Föhn, Glätteisen und Lockenstab nicht übermäßig zu strapazieren, solltest du es regelmäßig – am besten bei jeder zweiten bis dritten Wäsche – an der Luft trocknen lassen. Nach dem Waschen trocknest du dafür dein Haar mit einem weichen Handtuch an. Danach entwirrst du die Längen vorsichtig mit einem grobzinkigen Naturkamm und lässt sie in Ruhe von selbst trocknen. 

So stellst du sicher, dass deine Haare nicht überstrapaziert werden und die Spitzen nicht so schnell stumpf aussehen.

Frau lässt Haare lufttrocknen und entspannt

5. Smart schützen

Für gesund aussehendes, kraftvolles Haar ist es wichtig, die Haarfaser vor den Strapazen von Hitze und UV-Licht zu schützen. Vor allem im Sommer können UV-Strahlen ganz schön strapazierend sein. Vor einem Tag in der Sonne ist eine gezielte Pflege unerlässlich: gib einfach etwas Haaröl in die Längen und Spitzen und binde dein Haar zusammen – besonders praktisch sind ein tiefer Dutt oder ein französischer Zopf. Ein Turban oder Sonnenhut sorgen für eine Extra-Portion Schutz. 

Die Tiefenaufbau Intensiv Sprühkur mit Monoi-Öl und dem Keratin3Komplex kann dabei helfen vor weiteren Schädigungen, wie Hitze und Haarbruch zu schützen und die Haare effektiv zu stärken. Solltest du dein Haar also nicht lufttrocknen können, trage vor dem Föhnen den pflegenden Hitzeschutz auf.

Weitere Informationen


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben ohne die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser zu ändern, stimmen Sie zu, unsere Cookies zu verwenden.  Zulassen Mehr Informationen