Haare auffrischen nach dem Winter

Endlich wieder gesund aussehendes, geschmeidiges Haar im Gleichgewicht: Mit den richtigen Tipps & Tricks pflegst du strapaziertes Haar gezielt und verleihst ihm in kürzester Zeit ein wunderschönes Aussehen.

Die richtige Pflege für strapaziertes Winter-Haar

Kalte Temperaturen, ein kühler Wind und trockene Heizungsluft haben dein Haar in den letzten Monaten ganz schön strapaziert. Es ist glanzlos, wirkt trocken und spröde und lässt sich nach dem Waschen kaum mehr durchkämmen. Optimal ist jetzt eine Pflege, die dein Haar nährt und kräftigt, es vom Ansatz bis in die Spitzen regeneriert und gleichzeitig die Kopfhaut pflegt.

Die richtige Pflege für strapaziertes Winter-Haar

Sichtbar gesundes Haar beginnt unter der Dusche – daher solltest du das richtige Shampoo wählen: das Repair & Balance Shampoo mit Manuka-Honig + Milch und Hydro-Protein-Komplex pflegt und kräftigt dein Haar schon beim Waschen. Für das beste Ergebnis verteilst du eine haselnussgroße Menge des Shampoos auf den Ansätzen und spülst den Schaum anschließend mit lauwarmem Wasser aus.

Dein Körper freut sich über kleine Wellness-Auszeiten und auch dein Haar profitiert von einer kleinen Spa-Behandlung. Ideal hierfür eigenen sich Haar-Kuren oder Pflegemasken für deine Kopfhaut. Die Repair & Balance Nährende Sofort-Maske regeneriert das Haar und revitalisiert die Kopfhaut – ganzheitlich in einem Schritt. Gib regelmäßig eine walnussgroße Menge der Kur in dein handtuchtrockenes Haar und massiere sie auch auf der Kopfhaut ein. Lass die Wirkstoffe mindestens eine Minute einwirken, bevor du die Maske ausspülst. Die Kur kräftigt die Haarfaser mit jeder Anwendung.

Extra-Behandlung für strapazierte und trockene Spitzen

Deinen Spitzen sieht man die Strapazen der kalten Jahreszeit am schnellsten an – vor allem wenn dein Haar mindestens schulterlang ist. Deshalb solltest du mit diesem Teil deiner Haare besonders sanft umgehen. Achte beim Waschen darauf, dass du das Shampoo nur am Ansatz verteilst – die trockenen Spitzen werden so beim Ausspülen automatisch mitgewaschen, ohne dass du sie unnötig strapazierst.

Die richtige Pflege für strapaziertes Winter-Haar

Nach dem Waschen sind deine Haare empfindlicher als im trockenen Zustand, daher solltest du sie sehr vorsichtig bürsten. Schonend ist ein grobzinkiger Naturkamm, der dein Haar bis zu den Enden effektiv entwirrt. Als Spezialpflege kannst du nach jeder zweiten Haarwäsche ein reichhaltiges Öl in die Spitzen geben: hier genügen 1-2 Tropfen, um das angegriffene Haar gezielt zu regenerieren.

Extra-Tipp: Unsere Haarexpertin Manuela Kopp weiß, die richtigen Vitamine helfen dem Haar gesund zu bleiben. Biotin sorgt für Glanz, Vitamin C kräftigt das Haar, B-Vitamine und Vitamin A fördern das gesunde Wachstum der Haare. Auch ist jetzt der richtige Zeitpunkt, sich von trockenen Spitzen zu verabschieden.

Artikel Teilen

Weitere Informationen


Sie haben sich erfolgreich von der Google Analytics Messung ausgeschlossen. 

Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben ohne die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser zu ändern, stimmen Sie zu, unsere Cookies zu verwenden.  Zulassen Mehr Informationen