Fettiges Haar

Wieder frisch: So kriegst du dein fettiges Haar endlich in den Griff

Ziemlich unbeliebt, aber ganz schön verbreitet: Fettige Ansätze, oft in Kombination mit trockenen Längen und Spitzen – obwohl die letzte Haarwäsche erst wenige Stunden her ist. Die gute Nachricht: Das Problem lässt sich mit der richtigen Pflege und ein paar Tipps und Tricks lösen!

Das GUHL Dreamteam bei fettigem Haar

Fettige Ansätze, aber trockene Längen & Spitzen: Was ist hier los?
Lange blonde Haare wehen im Wind.

Kennst du die Situation, dass dein frisch gewaschenes Haar im Laufe des Tages schon wieder strähnig wird? Damit bist du nicht alleine – vor allem, wenn dein Haar von Natur aus eher fein und glatt ist, sieht man den fettigen Ansatz schneller als bei anderen Haartypen. Eine ölige Kopfhaut kann ganz unterschiedliche Ursachen haben: hormonelle Veränderungen, Stress, eine ungesunde Ernährung oder die Angewohnheit, sich ständig ins Haar zu fassen zu müssen. Aber auch zu häufiges Waschen oder die falsche Pflege können zu einer fettigen Kopfhaut führen. Warum? Bei der Haarwäsche wird die Kopfhaut entfettet. Oftmals versteht die Haut das als falsches Signal und produziert zum Schutz einer trockenen Kopfhaut übermäßig viel Talg. Das natürliche Öl hält das Haar zwar gesund, geschmeidig und lässt es glänzend aussehen – kann aber im Alltag ziemlich stören und zu einem ungepflegten Gefühl beitragen. Übrigens: Besonders bei Männern neigt die Haut zu einer stärkeren Talgproduktion.

Wieder in Balance: Die richtige Pflegeroutine bei fettigem Haar

Bei der Pflege von fettigen Ansätzen gilt zunächst das Credo: Weniger ist mehr! Achte auf eine milde Pflege, die dein Haar pflegt und deine Kopfhaut gleichzeitig erfrischt. Unser Frische & Leichtigkeit Anti-Fett Shampoo mit Zitronenmelisse kann genau das, denn es verleiht deinen Ansätzen anhaltende Frische und sorgt gleichzeitig für gekräftigtes, lebendiges Haar bis in die Spitzen. Massiere dein Shampoo mit wenig Druck ein, damit die Talgdrüsen nicht zusätzlich angeregt werden. Besonders wichtig ist es das Shampoo anschließend gründlich auszuspülen, da oftmals Rückstände von Pflegeprodukten dazu führen, dass das Haar schneller nachfettet oder strähnig wirkt. Gegen trockene Längen und Spitzen hilft eine Spülung, wie unsere Frische & Leichtigkeit Belebende Spülung. Die leichte Formulierung versorgt deine Längen und Spitzen mit Feuchtigkeit, ohne zu beschweren. Übrigens: Hitze regt die Talgproduktion an. Verzichte daher beim Waschen auf heißes Wasser und plane beim Föhnen lieber ein paar Minuten mehr ein – lauwarme Föhnluft trägt dazu bei, dass deine Ansätze nicht überstrapaziert werden und länger frisch bleiben.

Die klassiche Guhl A Shape Flasche.
Von Styling bis Tools: Extra-Tipps bei einem fettigen Ansatz!

1

Stylingrückstände & Co. können sich im Alltag in den Borsten deiner Bürste festsetzen – was dazu führt, dass du sie dir bei jedem Bürstenstrich ins Haar kämmst und so das Nachfetten der Ansätze beschleunigst. Spüle daher Bürsten und Kämme regelmäßig mit klarem Wasser und einem milden Shampoo aus. Plus: Reinige wöchentlich deine Stylingtools, wie Glätteisen oder Lockenstab, mit einem Microfaserhandtuch.

2

Mit der richtigen Frisur kannst du fettige Ansätze ganz einfach kaschieren. Ein sleeker Pferdeschwanz oder ein eleganter, strenger Dutt sorgen im Handumdrehen für einen Good Hair Day. Auch Flechtfrisuren, wie z.B. enganliegende Boxer Braids, sind perfekt, wenn deine Ansätze nicht lange frisch aussehen.

3

Es gibt Tage, an denen musst du einfach auf Nummer sicher gehen. Verstecke einfach deinen Haaransatz unter einem bunten Haarband, Bandana oder Hut. Sieht super aus und gibt dir sofort ein gutes Gefühl!

Das GUHL Dreamteam bei fettigem Haar

Bürstenguide

Die richtige Auswahl: Bürsten & Kämme für deine
Haar-Routine

Mehr Stories, Tipps und Haarwissen.

    Oder folge uns auf

    oder